VITA

Schon in meiner Jugend begeisterten mich fließende Linien und weiche Formen. 
Ich fand diese häufig genug in der freien Natur und begann sie aufzuzeichnen. 
Im Laufe der Zeit füllte ich mehrere Zeichenblöcke und kürzte unzählige Bleistifte.

Auf der Suche nach einer schnelleren und detailreicheren Methode meine Szenen festzuhalten, entdeckte ich die Fotografie für meinen Zweck. 
Der Blick durch den Sucher eröffnete mir eine völlig neue Perspektive auf meine Umwelt. Die Kamera als mein Werkzeug ermöglichte meine Szenen so darzustellen, wie ich sie tatsächlich sah. 
Nach meiner Ausbildung zum Fotografen brannte in mir die Leidenschaft Menschen zu fotografieren. Denn mich faszinierten die vielen unterschiedlichen Züge und Linien in ihren Gesichtern und die Formen ihrer Körper. 

In diesem Beruf bietet sich mir bis heute die Möglichkeit faszinierende Gesichter und die Persönlichkeiten, die sich dahinter verbergen, in meinen Bildern festzuhalten und zu erforschen.

In meiner Arbeit als freier Künstler finden sich immer wieder Portraits von Händen oder Füßen. 
Während bei vielen Portrait-Fotografen Gesichter und Körperhaltung eines Menschen betont dargestellt werden, ohne auf die Füße oder Hände achtzugeben, widme ich meine Passion diesen Bereichen, um die Ästhetik dieser Körperteile hervorzuheben. 
Denn sie sagen gleichviel über einen Menschen aus wie sein Gesicht.

Ausstellungen

-2019 Brandenburg / Blankenfelde
"Körper & Raum"
In der LAIGA Galerie des Kunst und Kulturhauses "Alte Aula"
Kulturverein Blankenfelde e.V.

-2019 Berlin / Kreuzberg
"Jahresausstellung BERLIN"
In den Räumen der f/16 Schule für Fotografie

-2017 Berlin / Lichterfelde
 ""Welt der jungen Künstler"
In der Galerie im Ostpreußendamm